s-förmige Pinne aus Mahagoni und Esche selbst gebaut

Hallo zusammen,

beim Kauf meiner Jantar in 2014 war die Pinne völlig am “Ende”. Der Voreigner hatte sich zu stark aufgelehnt und die Pinne rund um den Bolzen komplett aufgespalten.

Deswegen habe ich mir eine neue Pinne  aus 2,5 mm Starkfurnieren in Esche und Mahagoni gebaut.

Ein wichtiges Detail dabei:

Damit die Pinne sich nicht wieder aufspaltet habe ich den Pinnenrohling in ein Aluvierkantrohr geschoben und mit Epoxidharz vergossen. Dabei habe ich vor dem Vergießen den Ruderschaft so angepasst, das Holz und Rohr eine “flächenbündige Einheit” bilden, es soll ja auch gut aussehen.

Ausserdem habe ich das Alurohr so zugeschnitten, dass es der Kontur des Ruderkopfbeschlags folgt.

Die Pinne wurde dann in Form geschliffen, alle Ecken gerundet, der Griff rund eingeschliffen und dann wurde alles 8-fach mit dem Bootslack “Schooner” von International spritzlackiert. Nach jedem Lackiervorgang wurde natürlich ein feiner Zwischenschliff durchgeführt. So ist die Oberfläche zum Schluss spiegelblank und porenfrei.

Nachdem ich die Fotos  meines Pinnenbaus ins Segeln-Forum gestellt hatte bekam ich innerhalb kurzer Zeit mehrere Anfragen, ob ich so eine Pinne nicht auch als “Auftragsarbeit” erstellen würde. So habe ich also einigen Jantar23 Eignern inzwischen eine solche Pinne gebaut.

 

  • Thomas vom Chiemsee
  • Andreas aus Berlin
  • Armin aus Rastatt
  • Günther vom Lago Maggiore
  • Volker aus Idaroberstein

Wer auch so eine Pinne haben möchte, der kann sich gerne bei mir melden, ich baue sie euch gerne, allerdings  führe ich keine Lackierarbeiten mehr durch, gebe aber gerne eine detaillierte Lackieranweisung.

Wichtig: Die Jantar wurde ab Werk mit verschieden dicken Ruderanlagen ausgeliefert, einige Boote haben einen 4,0 cm breiten Ruderbeschlag, andere (so auch ich) haben einen 5,0 cm breiten Ruderbeschlag.

Deswegen ist es sinnvoll, mir die Altpinne zuzusenden.

Bei Bedarf einfach mit mir Kontakt aufnehmen.

Viele Grüsse

Uli

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: