Jantar 23 Rollreffanlage Plastimo 406 T modifiziert / repariert

Hallo zusammen,
auf meiner Jantar 23 ist eine Plastimo 406 T Rollreffanlage verbaut, die auch auf vielen anderen Jantar 23 zu finden ist.
Diese Rollreffanlage ist ja eine der günstigsten auf dem Markt und sie sieht bedingt durch ihre Vollkunststofftrommel nicht besonders wertig aus. Aber….. das Teil funktioniert ordentlich, sie ist leichtgängig, sogar leichtgängiger als die Furlex 50-S, die ich vorher auf meinem Vorgängerboot hatte.
Blöd war nur, dass das Auge am Führungsarm der Reffleine fast “durchgesägt” war. Die Reffleine hat das Auge buchstäblich angesägt und das nicht zu knapp.
Als Ersatzteil gibt es von Plastimo nur die gesammte Trommeleinheit, so wurde mir auf Anfrage von der Fa. FSA in Mardorf mitgeteilt. FSA hatte aber auch einen guten und günstigen Reparaturvorschlag, nämlich das Einkleben eines Führungsauges, wie es auf Jollen zur “unter Deckführung” von Leinen verwendet wird.
Geklebt wurde mit angedicktem Epoxid.
Das ganze hat sich jetzt im Spätsommer bewährt. Diese Reparatur kann ich jedem Eigner einer Plastimo-Reffanlage empfehlen.

 

Viele Grüsse
Uli

2 thoughts on “Jantar 23 Rollreffanlage Plastimo 406 T modifiziert / repariert

  1. Hallo Uli,
    habe auch eine 406-T und würde gerne wissen, wie der obere Anschluss der Rollanlage am besten zu modifizieren ist. Meine First 210 hat da einige Zentimeter Vorstag, das dann erst in dem oberen Einleitungs-Beschlag (der oben auf dem Profil drauf ist) verschwindet. Hatte das Stag frisch erneuert, aber schon beim ersten Mastlegen hängt dann die Rollanlage unglücklich dran und das neue Stag hat einen scharfen Knick bekommen.
    Meine Frage: Wie sollte der obere Anschluss gestaltet sein? Ist es sinnvoll, eine längere Profilstange zu beschaffen, um den Einleitungsbeschlag bis zum Bereich der Presshülse zu bekommen?

  2. Hallo Christian,
    hier wird auch First 210 Seglern (schönes Boot) geholfen 🙂
    Das aufgepresste T-Terminal auf dem Vorstag ist wirklich ein Problem. Um dieses einzuhängen muss die gesamte Rollanlage (ca 7 Meter) um knapp 90 Grad geschwenkt werden. Das ist sehr schwierig zu handhaben, man muss mindestens zu zweit sein.
    Das hat mich bei meiner Plastimo-Anlage von Anfang an geärgert. Deswegen habe ich zum Kauf meiner neuen Furlex 104 sofort ein “stimmgabelförmiges” Toggle der Fa. Blue Wave dazu bestellt.
    Leider kann ich hier unter Kommentaren keine Fotos einstellen. Deswegen sende ich dir separat eine Mail.
    Das stimmgabelförmige Toggle nimmt das serienmässige Augterminal auf, welches am Draht des von Selden mitgelieferten Stags aufgepresst ist. So kann man bequem durch das “zusätzliche Gelenk” das Vorstag aus der Mastmontageplatte aushängen.
    Ausserdem wird der Draht auch nicht mehr geknickt, wenn man das Fockfall hart durchsetzt.

    Viele Grüsse
    Uli

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: