Jantar 23 Motorpanel wassergeschützt

Hallo zusammen,
meine Jantar ist eine der wenigen, die mit einem Volvo Einbaudiesel das Werk verlassen hat. Das Bedienpanel für den Motor ist im Hecksüll eingelassen, wo Jantar eine Vertiefung einlaminiert hat. (Bei Booten ohne Einbaudiesel ist die gleiche Vertiefung vorhanden und dient als Schwalbennest. Eigentlich eine gute Sache, durch die Vertiefung stößt man eigentlich nie ungewollt an die Bedienknöpfe.
Das einzige, was mich gestört hat ist, dass Regen und Gischt immer bis ans Panel kommen kann. Da sich dort jede Menge Elektrik verbirgt kann dies irgendwann zu korrosionsbedingten Ausfällen führen.
Zunächst hatte ich mir überlegt, eine Plexiglasklappe davor zu setzen. Das ist aber unpraktisch, wenn der Raymarine Autopilot angeschlossen werden soll, dessen Buchse ist dort auch eingebaut. Also kam ich auf die Idee im Baumarkt Doppel-U-Profile zu kaufen (von der Fa. Alfer, in jedem Baumarkt zu finden) und damit eine Art Schiebetürenführung zu bauen.
Oben wurden höhere U-Profile (1,5 cm breit, ca 10 mm hoch) mit Sikaflex angeklebt und unten wurden die gleichen Profile, jedoch nur 5 mm hoch angeklebt.
Plexiglas in 5 mm Stärke hatte ich noch zu Hause rumliegen. Es wurde passend zugeschnitten, die Kanten gerundet und geschliffen, ein kleines Griffloch eingelassen.
So kann ich nun das Panel spritzwasserdicht machen.
Wichtig: im Unterprofil habe ich kleine Nuten reingeschnitten, durch die Wasser ablaufen kann, an der Unterkante so eben zu erkennen.
Anbei die Fotos.

Viele Grüsse
Uli

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: